Musik

Mulay – See Me!

Die in Berlin lebende Alternative/R&B Singer-Songwriterin, Produzentin und Künstlerin Mulay veröffentlicht heute die neue Single "TWTC" zusammen mit dem offiziellen Video. Es ist nach "SEE ME" der zweite Vorgeschmack auf ihre bevorstehende "IVORY" EP, die am 07.10. bei Grönland Records erscheinen wird.

Nach „SEE ME“ bekommen wir heute einen weiteren neuen Song von Mulay zu hören: “TWTC“, steht für „toxic ways to cope“ – ein Song, der einen Höhepunkt markiert und mit seiner sinnlichen, zurückgenommenen Energie einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Es ist ein weiterer Vorgeschmack ihrer neuen „IVORY“ EP , die am 07.10. bei Grönland Records erscheinen wird. Im Oktober wird Mulay außerdem auf eigene Headline Tour gehen!

Mulay selbst über den Song: “It’s the showdown for my inner confrontation. It’s about calling yourself out and accepting responsibility; and by nailing down those feelings, by facing and naming them, you reclaim the power they have over you.”

Die bevorstehende neue „IVORY“ EP fungiert quasi als Gegenstück zu ihrer Debüt EP „ANTRACYTE“, die im letzten Jahr erschienen ist und Support von Tastemakern wie MusikexpressC-HEADSBlondeFräulein MagazinGirls Are AwesomeBedroomdiscoThe PostieUntoldencyNothing But Hope And PassionDIYCLASH und vielen weiteren bekommen hat. Nachdem „ANTRACYTE“ sich mit dem Thema Betrug, Schuld, Verurteilung und dem Verlieren und Neu-finden seiner Selbst auseinandergesetzt und gezeigt hat, dass schmerzvolle Erfahrungen uns oftmals ermöglichen über uns hinauszuwachsen und phoenixgleich als neues Ich aufzuerstehen, knüpft „IVORY“ daran an und beschäftigt sich damit, was eben nach dieser Wiedergeburt passiert.

Inhaltlich und auch klanglich gibt uns „IVORY“ einen noch tieferen, intimeren Einblick in Mulays Gefühlswelt und behandelt diesmal in erster Linie die Beziehung zu sich selbst. Es geht ums Loslassen um eine schmerzhaft ehrliche Auseinandersetzung mit seinen eigenen Schwächen, Abhängigkeiten und toxischen Mustern, aber auch um den Willen diese zu Überwinden und das Wissen, dass man auf dem richtigen Weg ist. Der Ton ist trotz all des Schmerzes, der in den Texten steckt übergreifend hoffnungsvoll und somit ist „IVORY“ als Gegenstück zu „ANTRACYTE“ zu sehen: ein Ausdruck des Lichts und eben der Schatten, die unausweichlich im diesem fallen.

Mulays kreative Ambitionen konzentrieren sich auf die visuelle Kunst, wobei ihre innovative, modebewusste Haltung in einer Reihe von Kurzfilmen rund um die Veröffentlichung zum Ausdruck kommt; “Music and visuals are two different parts of one whole. When I write a song, I usually already have the visual in my head. You can use visuals to add different layers of meaning to what you’re trying to express and communicate the multidimensionality of emotions on that level as well, by including more than one dimension. To me it’s all connected.” – Mulay

What’s your Reaction?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to a friend