Musik

ALASKALASKA – Still Life

Das Indie-Elektro Duo ALASKALASKA aus London veröffentlicht die neue Single "Still Life" zusammen mit einem Video via Marathon Artists. Gleichzeitig kündigen sie ihr neues Album "Still Life" für den 14. Oktober an!

Heute kündigen ALASKALASKA ihr großartiges neues Album „Still Life“ an, das am 14. Oktober via Marathon Artists (Lava La Rue, Courtney Barnett, Pond) erscheint. Zusammen mit der Ankündigung veröffentlichen sie ein Video zum Titeltrack. Wie schon auf dem letzten Track „Growing Up Pains (Unni’s Song)„, der eine triumphale Rückkehr der Band einläutete, haben sich die Autoren und Produzenten Lucinda Duarte-Holman und Fraser Rieley bei „Still Life“ einer freieren elektronischen Form verschrieben. Die beiden Songs bieten einen Vorgeschmack darauf, was auf dem von Jas Shaw (Simian Mobile Disco) produzierten Album zu hören ist: digitale Klänge, Drum-Machine- und Synthesizer-Melodien, die sich geschickt mit organischen, akustischen Instrumenten abwechseln – ein Tauziehen zwischen existenzieller Angst und alltäglichen, einfachen Freuden. 

Der Track „Still Life“ befasst sich mit der Ironie, dass wir durch Bildschirme miteinander verbunden sind, obwohl diese hauptsächlich für unsere eigene Eitelkeit, Ablenkung oder Überwachung genutzt werden. Die Band sagt: „Still Life asks, is what is supposed to connect us on a worldwide scale being used more for vanity/ego, distraction or even surveillance/control? ‚Look at it breed, modern greed…‘. It’s a bit of a cautionary tale, much like 1984…if you get my drift. Still though, there are glimmers of hope – ‚I’ve got the seed in my pocket….‘ as in I’ve got seeds to sow, seeds to grow. Small gestures can make big changes.“

In den letzten Jahren hat die Band, die parallel zur Südlondoner Jazzszene und zur Post-Punk-Bewegung von Brixton Windmill aufstieg, bevor sie mit Acts wie Tame Impala, Nilüfer Yanya und Hot Chip als Support auftrat, neue Wege beschritten. Obwohl „Still Life“ nie als „Pandemie-Album“ gedacht war, wurde es letztlich durch diesen Moment realisiert und erweitert. Zufälligerweise dachte Duarte-Holman bereits vor der Pandemie über unsere gewohnheitsmäßige Natur als Gesellschaft nach und fragte sich, was das für unsere Zukunft bedeutet. So schrieb sie den Großteil des Albums, zumindest in seiner Grundform, im Jahr 2019. Diese Themen wurden dann mit dem Ausbruch der Pandemie verschärft und weiter kristallisiert – eine Zeit, die auch bedeutete, dass ALASKALASKA nicht in der Lage waren, ihre reguläre Begleitband in denselben Raum zu bekommen, was dazu führte, dass Duarte-Holman und Rieley sich auf einen 24/7 endlosen Strom von Lärm, Klanglandschaften und Bewusstsein einließen, den – ob man ihn mag oder nicht – nur die 6G-Welt des 21. Jahrhunderts ermöglichen kann.

Die Beschränkungen dieser Zeit erlaubten es ihnen, Klänge zu erforschen, mit denen sie nie die Freiheit hatten zu spielen, was dazu führte, dass die Band sich in elektronischere Klanglandschaften wagte und ein einzigartiges und ansteckendes Bett aus Indie-Elektronik schuf, in dem ihre tief reflektierenden Texte liegen. Die Einflüsse zeigen sich sowohl in der fließenden Erkundung von Genres als auch in der zarten, stets fokussierten Lyrik – es sind die Methoden von Björk, Fever Ray, LCD Soundsystem und Arthur Russell sowie die zeitgenössischen Melodien von Metronomy und Porches, die sie begeistern. 

Nach der Veröffentlichung des Albums planen Rieley und Duarte-Holman, ihre neuen Interessen und ihre musikalische Flexibilität bei ihren Liveshows zu nutzen: vielleicht werden sie das Album mit ihrer kompletten Band oder einer noch größeren Formation arrangieren oder vielleicht auch nur zu zweit spielen. Wie auch immer das Set-up auf der Bühne aussehen wird, dieses neue Album zeigt ALASKALASKA in ihrer bisher dynamischsten, grenzenlosen Ära. Sie sind bereit, „Still Life „über das Studio hinaus zu bringen und freuen sich darauf, es mit der Welt zu teilen.

What’s your Reaction?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to a friend